Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Die Geriatrie ist die Behandlung von älteren Menschen.
Die Ergotherapie dient in diesem Bereich der Erhaltung der Lebensqualität durch größtmögliche Selbstständigkeit.
Es soll Immobilität und soziale Isolation vorbeugen.
 
In diesem Fachbereich treten meist mehrere Grunderkrankungen auf.
Aufgrund dessen sind geriatrische Patienten besonders gefährdet, die Selbstständigkeit und ihre Individualität in vielen Bereichen des täglichen Lebens zu verlieren.
 
Die Ergotherapie setzt immer da an, wo es um die Erhaltung und Förderung von lebenspraktischen und handlungsbezogenen Fähig- und Fertigkeiten geht.
 
Ergotherapie kann bei:
Schlaganfall
Parkinson-Erkrankung
Alzheimer/Demenz
Abnutzungserscheinungen des Muskel- und Skelettsystems
und uvm helfen.
 
Mögliche Ziele können sein:
Erhalt der Selbstständigkeit 
Vermeidung von Pflegebedürftigkeit
Förderung der Mobilität
Erhalt oder Verbesserung der Aktivität und Geschicklichkeit
Aktivierung des Gedächtnis

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?